Besondere Orte,  Landschaft

Faszination Emscher Aue

Ein grünes Paradies mit großer Aufgabe

Mitten im Landschaftsschutzgebiet Dortmund-Mengede versteckt sich hinter Bäumen und Büschen ein Ort, der für die Sicherheit der Menschen in der Region von enormer Bedeutung ist – das Emscher Hochwasserrückhaltebecken. Wer durch das idyllische Naturschutzgebiet spaziert ist, ahnt möglicherweise nicht, welche wichtige Funktion sich hier verbirgt.

Das rund 40 Hektar große Rückhaltebecken wurde in den 1990er Jahren angelegt, um das Emscher Tal vor Überflutungen zu schützen. Es kann bis zu 4,8 Millionen Kubikmeter Wasser aufnehmen – genug, um beim schlimmsten anzunehmenden Hochwasserereignis die unten liegenden Orte vor größeren Schäden zu bewahren. Durch das Rückhaltebecken wird das Abflussgeschehen der Emscher entschleunigt, sodass sich Extrem-Hochwasser wie ein langsam fließendes Gewässer verhält.

Das Becken hat eine Kapazität von fast 5 Millionen Kubikmetern – das entspricht etwa 2000 Olympiaschwimmbecken! Bei Starkregenereignissen oder wenn der Pegel der Emscher steigt, wird das Wasser automatisch hierher umgeleitet und aufgefangen.

Wp 17049528608703145023311814908083

Der Damm, der das Becken umgibt, ist bis zu 12 Meter hoch. Beim Bau wurden rund 1,5 Millionen Kubikmeter Boden bewegt. Um die natürliche Landschaft wiederherzustellen, wurde der Damm anschließend bepflanzt. Heute gedeihen dort Blumenwiesen und viele Sträucher.

Wp 17049528615403956747441585047750
Wp 17049386087205977381453309342861

Gleichzeitig wurde aber auch großer Wert darauf gelegt, dass sich das Bauwerk optimal in die Landschaft einfügt. So entstand rund um das Becken auf aufgeschütteten Dämmen eine blühende Naturoase, die vielen Tierarten Lebensraum bietet. Vögel wie Kiebitze, Brachvögel und Bekassinen fühlen sich hier ebenso wohl wie Feldhasen, Rehe und viele andere Kleintiere.

Ein Rundweg lädt Besucher dazu ein, die Natur am Rückhaltebecken zu erkunden. Von den erhöhten Beobachtungspunkten aus lässt sich der Wasserstand ablesen und die Funktionsweise des Bauwerks erklären. Gerade nach Regen ist es beeindruckend zu sehen, wie sich das Becken innerhalb kurzer Zeit gefüllt hat.

Besonders schön ist es, die vielfältige Tierwelt zu beobachten. Im Frühjahr kann man Kiebitze beim Balztanz zusehen. In dichtem Schilf verstecken sich Rebhuhn-Familien. Und nach der Mauser zeigen Enten ihre neu erworbenen Federkleider.

Neben dem Rundweg gibt es auch einen Aussichtsturm. Von hier oben hat man einen tollen Panorama-Blick über das gesamte Becken und bis ins Ruhrgebiet hinein. Gerade bei Sonnenuntergang ein Erlebnis!

Wp 17049386081144787783046802469551

Weiteführende Infos

Adresse;
Rittershofer Str. 170,

44577 Castrop-Rauxel

Kontakt:
Hof Emschertal
Rittershofer Str. 170,

44577 Castrop-Rauxel
webseite: eglv.de
Öffnungszeiten:
rund um die uhr geöffnet
(auch an Feiertagen)

Eintritt:
ist frei (und ohne Voranmeldung möglich)

Weiterführende Weblinks:

emscherkunstweg

Emscher Radweg


Entdecke mehr von Galerie Emscher ART

Subscribe to get the latest posts sent to your email.

Entdecke mehr von Galerie Emscher ART

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen